From Startseite

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt unterstützt auch in diesem Jahr das hessische Förderprogramm „Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“

Über das Förderprogramm „Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“ können auch in Darmstadt Maßnahmen zum Auf- und Ausbau der ehrenamtlichen Initiativen mit bis zu 30.000 Euro gefördert werden. Förderanträge können für Auf- oder Ausbau lokaler Bündnisse für Flüchtlingshilfe, Anschaffung von Arbeitsmitteln, Ausrichtung von Dankes- und Anerkennungsveranstaltungen für ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Tätige, Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit, Aufbau und Betrieb eines eigenen Internetportals sowie, neu in diesem Jahr, für Projekte und Maßnahmen zur Integration von geflüchteten Menschen mit Bleibeperspektive eingereicht werden. Bei der Entwicklung eines Internetportals kann die Förderhöchstsumme von 5.000 Euro überschritten werden.

Auf gute Nachbarschaft! Nachbarschaftstreffen in der Villa Tann am 28.03.2017

Im Dezember 2016 hat das Erstwohnhaus in der Villa Tann eröffnet, in dem mittlerweile 22 geflüchtete Menschen leben. Um direkt mit den Nachbarinnen und Nachbarn der Siedlung Tann ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam ein gutes Miteinander zu gestalten, lud die Wissenschaftsstadt Darmstadt und der vor Ort tätige Träger, das Büro für Sozial- und Wohnraumhilfe (kurz BfSW), am 28.03.2017 zum Nachbarschaftstreffen in die Villa Tann ein. Sozialdezernentin Barbara Akdeniz und weitere Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie die Mitarbeiterinnen von BfSW standen den interessierten Besucherinnen und Besuchern vor Ort Rede und Antwort. Auch Bewohnerinnen und Bewohner der Villa Tann konnten sich einbringen und nahmen diese Möglichkeit rege an.