Einladung zum Workshop „Wie Integration gelingt“ für Ehrenamtliche am 24.04.2018

Einladung zum Workshop „Wie Integration gelingt“ für Ehrenamtliche am 24.04.2018

Darmstadt, 19.3.2018

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt und das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt laden ein, sich in dem Workshop zum Thema „Wie Integration gelingt: Bedarfe von Geflüchteten erkennen und und die Gestaltung von Angeboten einbeziehen“ zu informieren und auszutauschen. 

Viele der zu uns geflüchteten Menschen leben bereits seit mehr als zwei Jahren in Darmstadt, andere sind erst vor Kurzem hinzugekommen. Unter ihnen sind Menschen aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen und biografischen Hintergründen. Mit der Zeit verändern sich die jeweiligen Lebenssituationen und damit die konkreten Unterstützungsbedarfe.

Durch diese Veränderungen geht zum Teil die Nachfrage nach bestehenden Angeboten des Ehrenamtes zurück oder es nehmen nur bestimmte Teilgruppen daran teil. Dies kann zu Frustration auf beiden Seiten führen.

Im Zentrum des Workshops stehen folgende Fragen: Welchen Unterstützungsbedarf zur Integration haben Geflüchtete in Darmstadt aktuell? Wie können für sie relevante Angebote gestaltet und umgesetzt werden? Wie kann ein Projekt seine Ziele erreichen?

In dem interaktiven Workshop speziell für Ehrenamtliche werden die Bedürfnisse der Zielgruppen analysiert und Methoden vermittelt, um konkrete Projektideen (weiter) zu entwickeln.
Der thematische Fokus richtet sich nach den Wünschen der Teilnehmenden.

Eine verbindliche Anmeldung bis zum 12. April unter sarah.knoell@ekhn-kv.de oder 06151 / 136 24 42 ist erwünscht.

Datum:

Dienstag,  24. April 2018 von 17:30 bis 21:00 Uhr.

Ort:

Offenes Haus
Forum
Rheinstraße 31
64283 Darmstadt

Programm:

17:15 Ankunft
17:30 Begrüßung und Einstieg
17:45 Präsentation: Was ist Bedarfsorientierung?
18:15 Bedarfe erheben – Methoden des Needfinding
19:15 Neue Wege gehen und eigene Angebote ändern. Gemeinsame Ideenfindung und Arbeit mit  Ideendashboards in Kleingruppen
20:00 Austausch der Kleingruppen
20:30 Abschluss und Feedback
21:00 Ende


Die Veranstaltung wird durch das Hertie­Innovationskolleg (HIK), einem Projekt der Gemeinnützigen Hertie­Stiftung, unterstützt. Das HIK leistet einen Beitrag zum Gelingen des Zusammenlebens in Europa, indem es verschiedene Ideen und Projekte innerhalb stiftungsnaher Rahmenthemen fördert (www.hertie­innovationskolleg.de).

Flyer